TWUsbFit TWUsbFit

Fixtur für die Java Schnittstelle zum "USB Experiment Interface Board K8055" der Firma Velleman.

TWUsbFit ist ein Fixtur für den Fitness Server. Es können nicht nur Akzeptanztest leicht durchgeführt werden, sondern auch leicht per Excel oder über das FitNess-Wiki Steuerprogramme für die USB Schnittstelle ohne programmier Kenntnisse erstellt werden.

Die Installation der TWUsbFit

Quickinstall:

1. TWUsb Schnittstele installieren, siehe TWUsb.

2. FitNesse downloaden und installieren. Siehe FitNesse. Also nach dem downloaden java -jar fitnesse.jar ausführen.

3. TWUsbFit Archiv auspacken und das ganze Verzeichnis aus /fitnesse-testsuite/TWUsb in das FitNess Server Verzeichnis \FitNesseRoot\FitNesse\TWUsb kopieren.

4. FitNesse Server starten mit java -jar fitnesse.jar (Test mit http://localhost:8080 Server muss laufen) und die URL http://localhost:8080/FitNesse.TwUsb aufrufen, es erscheint die Seite:


TWUsbFit Foto 2

5. Über Edit die Variable projectGroupHOME so anpassen das der Pfad in das Verzeichnis zeigt, wo die TWUsb.jar und log4j-1.2.13.jar sind. Auch die fitnesse.jar und fitlibrary.jar müssen dort liegen.

6. Klick auf die TWUsb Suite Seite und dort die Variable twusbfixture so anpassen, das sie auf das Verzeichnis zeigt, wo die twusbfit.jar liegt.

7. Klick auf SuiteForTestsOnLists und dann dann auf auf TestVersion oder über http://localhost:8080/ FitNesse.TwUsb.TwUsb.SuiteForTestsOnLists.TestVersion direkt aufrufen und auf Test klicken um den Test zu starten. Es muss dann folgendes Ergebniss angezeigt werden:

TWUsbFit Foto 6

Die Installation ist nun erfolgreich durchgeführt worden. Jetzt kann auch die ganze Testsuite auf einmal ausgefürhrt werden durch klick auf Suit auf der Seite http://localhost:8080/ FitNesse.TwUsb.TwUsb.SuiteForTestsOnLists das Ergebniss nach ein paar Minuten:

TWUsbFit Foto 7

Es kann so über Excel oder über das Wiki leicht ein Lauflicht programmiert werden. Z.b. wird durch diese kurze Sequenz das Device mit Adresse 0 geöffnet und dann für jeweils 100 millisekunden die Leuchtdioden der Reihe nach ausgeschaltet. Zum Schluß wird das Device wieder geschlossen.

             !|DigitalAusgangDo|
              |openDevice|0|
              |setMuster|100||1||1||1||1||1||1||1||1||
              |setMuster|100||0||1||1||1||1||1||1||1||
              |setMuster|100||0||0||1||1||1||1||1||1||
              |setMuster|100||0||0||0||1||1||1||1||1||
              |setMuster|100||0||0||0||0||1||1||1||1||
              |setMuster|100||0||0||0||0||0||1||1||1||
              |setMuster|100||0||0||0||0||0||0||1||1||
              |setMuster|100||0||0||0||0||0||0||0||1||
              |setMuster|100||0||0||0||0||0||0||0||0||
              |closeDevice|
   

Weitere Beispiele können denn Wiki Seiten und der Javadoc entnommen werden.

Download Download: TWUsbFit Version 1.0.0 (120 kb)    PAD Factsheet von TWUsbFit

MD5 Checksumme: a77e739dab0e63ec9c135460294bb5af




[Spende] - [Top] - [Home] - [Tools] - [Text] - [Suche] - [Kontakt]  RSS wenzlaff.de XML Feed [Valid Wenzlaff RSS XML feed] Valid HTML 4.0!
Copyright © 2017 by Thomas Wenzlaff. Alle Rechte vorbehalten. http://www.wenzlaff.de